Tausende Jugendliche bei Maitouren in der Region Osnabrück

Mehr als 5.000 Jugendliche sind gestern in Stadt und Landkreis Osnabrück bei Maitouren unterwegs gewesen. Zu größeren Zwischenfällen ist es dabei nicht gekommen. Laut Polizei gab es teilweise sogenannte anlassbezogene Störungen, u.a. Körperverletzungen und Streitigkeiten, aber auch Widerstand gegen Polizisten. Außerdem mussten viele Jugendliche wegen zu viel Alkohol von Rettungskräften behandelt werden. Die meisten jugendlichen Maigänger waren am Rubbenbruchsee in Osnabrück – in Spitzenzeiten etwa 2.000. Mehrere hundert Jugendliche gingen den sogenannten “Marsch der Lemminge” von Ankum nach Kettenkamp. Auch am Weberhaus in Melle und am Römerlager in Bad Laer trafen sich mehrere hundert junge Menschen.