Wohnungsbaugesellschaft für Landkreis Osnabrück gefordert

Im Landkreis Osnabrück gibt es die Forderung nach einer Wohnungsbaugesellschaft. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, wollen Grüne und Linke im Kreistag eine solche Gesellschaft, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Die Linke schlägt vor, den Erlös aus dem Verlauf der RWE-Aktien des Landkreises in eine Wohnungsbaugesellschaft zu stecken – aktuell wären das 42 Millionen Euro. Die anderen Kreistagsfraktionen sind gegen eine kreisweite Wohnungsbaugesellschaft. Darüber müssten die Kommunen selber entscheiden, heißt es dabei immer wieder. Darauf verweist auch ein Sprecher des Landkreises, der sagt, dass eine kreisweite Wohnungsbaugesellschaft nicht geplant sei.