Stadt Osnabrück bietet Bürgern kostenloses WLAN

(PM) Die digitalen Dienstleistungen der Stadt nutzen, mobil arbeiten oder sich die Zeit beim Surfen im Internet vertreiben – damit Bürger dafür in Gebäuden der Stadt Osnabrück nicht mehr das eigene Datenvolumen nutzen müssen, hat die Stadt ein freies WLAN geschaffen. Jeder kann so in den städtischen Liegenschaften bis zu acht Stunden täglich kostenlos auf das Internet zugreifen. Die Mitarbeiter vom Fachdienst Informationstechnik installieren das WLAN Schritt für Schritt, inzwischen sind es 15 städtische Gebäude versorgt, es sollen noch viele weitere folgen. Den Anfang machte vor rund einem Jahr das Stadthaus 1, das von besonders vielen Bürgern besucht wird. Seit Beginn des Projektes hat die IT-Abteilung das Angebot massiv ausgebaut und wird dies auch weiterhin tun. „Der Fokus liegt zunächst auf der Kernverwaltung“, erklärt Christian Lukosch, der zuständige Projektleiter vom Fachdienst Informationstechnik. „Schrittweise folgen weitere Außenstandorte.“ Durchschnittlich würden rund 450 Leute gleichzeitig das freie WLAN nutzen. Über den Tag verteilt seien es deutlich mehr als 1400. Um sich in das städtische WLAN einzuwählen, müssen Nutzer lediglich die WLAN-Funktion ihres Smartphones oder Tablets aktivieren und das Netzwerk „Stadt Osnabrück“ auswählen. Anschließend werden sie zu einer Ansicht geführt, in der sie den Button „Ohne Anmeldung surfen“ anklicken können. Nun können sie für acht Stunden kostenlos surfen.