Kreisstraßen in gutem Zustand

Der Landkreis Osnabrück will weiterhin frühzeitig dafür sorgen, dass seine Straßen auch künftig in einem insgesamt guten Zustand bleiben. Der Kreistagsausschuss Bauen und Planen hat sich darauf in dieser Woche geeinigt. Erreicht werden soll das mit Hilfe einer seit zehn Jahren bewährten Strategie, sagte Kreisrat Winfried Wilkens im osradio-Gespräch. Es gehe dabei um den optimalen Eingriffzeitpunkt. Die Straßen sollen möglichst früh saniert werden, um zu verhindern, dass sie schlimmstenfalls ganz neu gebaut werden müssten. Laut Landkreis fließen jährlich über 12 Millionen Euro in den Erhalt und den Bau von fast 650 Kilometer Kreisstraßen. Nach einer Studie des NDR sind nur knapp 9 % schlecht oder sehr schlecht. Durchschnittlich sind es in Norddeutschland rund 20%.