Stahlfässer unerlaubt in Waldgebiet entsorgt

Im Waldgebiet am Königs Esch zwischen Holzhausen und Georgsmarienhütte haben Unbekannte Täter unerlaubt elf Stahlfässer entsorgt. Laut der Polizei tragen die Fässer die Aufschrift „Waschverdünnung“. Der genaue Inhalt ist aber noch unklar. Die Polizei geht davon aus, dass die Fässer möglicherweise lösungsmittelhaltige Rückstände enthalten. Sie werden deshalb als stark wassergefährdend eingestuft. Ob der Boden und die Gewässer verunreinigt wurden, ist noch unklar.