Haus in Riemsloh nach Brand unbewohnbar

In Melle-Riemsloh ist am Wochenende der Dachstuhl eines Hauses ausgebrannt. Verletzte gab es nicht, der Schaden beträgt geschätzte 120.000 Euro. Ein Mieter hatte den Brand in dem Mehrfamilienhaus bemerkt. Nachdem er zuerst selbst erfolglos versuchte, das Feuer zu löschen, bekam die Feuerwehr es schließlich unter Kontrolle, konnte den Dachstuhl aber nicht mehr retten. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar und einsturzgefährdet. Die Mieter wurden anderweitig untergebracht.