Osnabrücker Beuys-Sammlung nach Münster – Stadt Osnabrück widerspricht Zeitungsbericht

Eine Sammlung mit Werken von Joseph Beuys eines Osnabrücker Sammlerehepaares geht nach Münster. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, gehen die 150 Werke an das LWL Museum für Kunst und Kultur und sollen dort von Ende November an für ein knappes Jahr gezeigt werden. Gesammelt hatte das Osnabrücker Ehepaar sie seit Anfang der 70er Jahre. In Osnabrück bestand laut des Zeitungberichtes kein Interesse daran. In einer Pressemitteilung widerspricht die Stadt Osnabrück dieser Darstellung. Hierzu stellt der für Kultur zuständige Verwaltungsvorstand Wolfgang Beckermann fest: „Das Sammlerpaar hatte nie die Absicht, seine Beuys-Sammlung dauerhaft der Stadt zu überlassen. Leider ist das so! Das haben wir selbstverständlich zu akzeptieren.“