Ladendieb setzt Reizgas in Osnabrücker Drogerie ein

(PM) Ein Unbekannter wurde gegen 12.15 in einem Drogeriemarkt in der Großen Straße beim Diebstahl von Parfüm und Kosmetik beobachtet, ist  daraufhin vom Ladendetektiv und einer Angestellten angesprochen worden und setzte dabei Reizgas gegen die beiden Personen ein. Der Täter flüchtete danach ohne Beute aus dem Geschäft und lief in Richtung Herrenteichswall davon. Die alarmierte Polizei nahm die Fahndung nach dem Dieb auf, erhielt dabei noch Hinweise von Passanten, die den Mann im Bereich der Schulhöfe von Carolinum und Ursulaschule gesehen haben, konnte den Flüchtigen letztendlich aber nicht mehr finden. Durch das versprühte Reizgas wurden in dem Drogeriemarkt vier Personen leicht verletzt, eine wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der von der Tat betroffene Ladenbereich wurde für kurze Zeit abgesperrt, bis sich der Reizstoff verflüchtigt hatte. Der Täter war etwa 45 Jahre alt und war mit einem grauen T-Shirt sowie einer knielangen blauen Hose bekleidet. Er trug graue Sportschuhe mit weißer Sohle und eine graue Schlägermütze. Wer Hinweise zum Täter geben kann, meldet sich bitte bei der Osnabrücker Polizei. Telefon: 0541-3273203.