Psychosoziale Beratungsstelle des Bistums feiert 60.Jubiläum

Die Psychosoziale Beratungsstelle des Bistums Osnabrück feiert in der kommenden Woche (06.09). ihr 60-jähriges Bestehen. Gestartet ist sie 1958 als „Katholische Erziehungsberatung“. Damals war sie die erste Einrichtung ihrer Art im Raum Osnabrück und eine von wenigen in Niedersachsen. Nach Angaben der Beratungsstelle gab es in der Anfangszeit etwa 100 Beratungsfälle pro Jahr – heute seien 600 bis 700. Als ein psychologischer Fachdienst berät sie Eltern, Kinder, Jugendliche und Erwachsene – ob als Einzelpersonen, Familien oder Teilfamilien. Die Beratungsstelle arbeitet im Rahmen pastoraler Ehe-, Familien- und Lebensbegleitung und gleichzeitig als ein anerkannter Dienst der Kinder- und Jugendhilfe nach dem Sozialgesetzbuch VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz). Es gibt sie an zehn Standorten im Bistum Osnabrück. Träger der Einrichtung ist das Bistum Osnabrück.