“Kupferschatz von Lüstringen” reist nach Berlin

Der sogenannte „Kupferschatz von Lüstringen“ reist nach Berlin. Dort zeigt ihn das Museum für Vor- und Frühgeschichte in einer Sonderausstellung. Die eröffnet Ende September. Der „Kupferschatz von Lüstringen“ sind drei mondsichelförmige Schmuckstücke aus Kupferblech, die vor über 5000 Jahren hergestellt worden sind. Gefunden wurden sie vor zwei Jahren auf einer Baustelle in Osnabrück. Der Kupferschatz gilt als ein deutschlandweit einzigartiger Fund aus der Jungsteinzeit.