Osnabrücks OB kritisiert Landesregierung wegen Theaterförderung

Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert hat die niedersächsische Landesregierung wegen der Förderung der Theater kritisiert. Zusammen mit Kollegen anderer niedersächsischer Städte wirft er der Landesregierung vor, eingeplante Fördergelder aus dem Haushalt für 2019 für kommunale Theater wieder streichen zu wollen. Damit würde die Große Koalition eine Abmachung aus dem Koalitionsvertrag nicht einhalten. Vertreter von kommunalen Theatern wollen am Mittwoch in Hannover für mehr Geld demonstrieren, darunter auch Vertreter des Theaters Osnabrück. Für die Proteste in Hannover hat OB Griesert dem Osnabrücker Theater seine Unterstützung zugesagt.