Künftig unangemeldete Kontrollen an Schlachthöfen

In niedersächsischen Schlachthöfen soll es künftig unangemeldete Kontrollen geben, um Verstöße gegen das Tierrecht zu verhindern. Das kündigte Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast am Mittwoch bei einer Aktuellen Stunde im Landtag an. Die Maßnahme ist einer von mehreren, die das Ministerium treffen will, nachdem Fälle von mutmaßlicher Tierquälerei in einem Schlachthof in Bad Iburg bekannt geworden waren. Außerdem sollen alle niedersächsischen Tierärzte, die in der Branche tätig sind, noch in diesem Jahr zu einer Dienstbesprechung zusammenkommen. Wegen der Vorfälle in Bad Iburg hatte der Landkreis am Montag verfügt, dass der Schlachthof dauerhaft geschlossen wird.