Misshandlungsfall aus Emsbüren wird am Landgericht Osnabrück verhandelt

Der Prozess um einen misshandelten Jungen aus Emsbüren im Emsland wird vor dem Landgericht Osnabrück verhandelt. Das meldet der NDR. Laut einer Sprecherin des Gerichts soll der Prozess im Februar oder März nächsten Jahres beginnen. Angeklagt ist die Mutter des heute 18-Jährigen. Sie soll ihren Sohn über Jahre hinweg geschlagen und vernachlässigt haben. Auch der Stiefvater ist anklagt, weil er nicht eingegriffen habe. Aktive beteiligt an der Misshandlung soll er sich aber nicht haben.