Uni Osnabrück bekommt zehn Millionen Euro

Die Universität Osnabrück erhält in den kommenden Jahren zehn Millionen Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Die unterstützt damit die Biologie an der Uni, dort gibt es seit 2011 einen sogenannten Sonderforschungsbereich, der sich mit der Zellforschung beschäftigt. Der Sonderforschungsbereich könne durch die Förderung bis 2022 weiterarbeiten, so Uni-Präsident Wolfgang Lücke. Das bestätige die exzellente Arbeit in der Biologie, so Lücke weiter.