Osnabrücker wegen Mordes an eigener Mutter ab heute vor Gericht

Ein Mann aus Osnabrück, der seine Mutter umgebracht haben soll, steht ab heute vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Mord vor. Er soll im März dieses Jahres seiner Mutter im gemeinsamen Haus im Osnabrücker Stadtteil Schinkel-Ost aufgelauert haben und sie mit einem Nageleisen erschlagen haben. Danach soll er die Tote zerteilt und in der Garage versteckt haben. Der Prozess am Osnabrücker Landgericht beginnt heute Nachmittag, ein Urteil soll Mitte Januar fallen.