Hohe Strafe für VfL Osnabrück

Seine Fans kosten den VfL Osnabrück mal wieder Geld. Der Deutsche Fußball Bund verurteilte den Verein zu einer Strafe von knapp 24.000 Euro. Die muss der VfL zahlen, weil Fans im Oktober beim Auswärtsspiel in Braunschweig Feuerwerkskörper abgebrannt hatten. Dabei landete mindestens eine Rakete auf dem Spielfeld. Die Strafe ist die höchste, die der VfL bisher zahlen muss. Der Verein hat sie akzeptiert, sie ist rechtskräftig.