Zoo Osnabrück braucht Geld von der Stadt Osnabrück

Der Zoo Osnabrück ist wieder auf mehr öffentliches Geld angewiesen. Beim Förderkreistreffens des Zoos sagte Zoogeschäftsführer Andreas Busemann, dass ab 2020 eine halbe Million Euro jährlich von der Stadt Osnabrück gebraucht werden. Der Zoo brauche das Geld vor allem, um seine Elefantenanlage für insgesamt sechs Millionen Euro zu vergrößern. Für die Elefantenhaltung gibt es neue Vorgaben. Werden die nicht erfüllt, könne es sein, dass die Anlage geschlossen werden muss. In den zurückliegenden Jahren hat der Zoo immer wieder Gelder über Sponsoring und Großveranstaltungen eingenommen. Die Einnahmen wurden in neue Anlagen und in Renovierungen gesteckt.