Viele Einsätze für Polizei in der Region an Silvester

Die Polizei in der Region musste in der Silvesternacht zu über 200 Einsätzen ausrücken. In einer Mitteilung nannte die Polizei die Nacht in der Region unruhig und arbeitsintensiv. Unter anderem kam es zu einer Massenschlägerei in einer Diskothek in Melle. Dort waren gleich zehn Streifenwagen im Einsatz. Außerdem registrierte die Polizei weitere Körperverletzungen, einen Überfall auf eine Tankstelle, mehrere Brände sowie Belästigungen. Deswegen musste die Polizei auch einen Mann festnehmen. Der hatte mit anderen in Osnabrück Frauen belästigt. Etwa zehn Männer hatten die vier jungen Frauen in der Fußgängerzone angesprochen. Plötzlich küssten einige der Männer die Frauen gegen ihren Willen und berührten sie unsittlich. Danach zogen die Männer weiter. Die Frauen hielten später einen  vorbeifahrenden Streifenwagen an und schilderten den Polizisten, was passiert war. Die fahndeten nach den Tätern, einen von ihnen konnten sie in der Nähe des Tatorts festnehmen. Er war betrunken und musste in eine Ausnüchterungszelle. Die Polizei sucht jetzt nach den anderen Tätern sowie nach weiteren Frauen, die möglicherweise auch Opfer der Männer geworden sind.