Bistum Osnabrück stellt Haushalt für 2019 vor

Das Bistum Osnabrück hat seinen neuen Haushaltsplan vorgestellt. Er umfasst für 2019 rund 184 Mio. €, das sind fast 9 Mio. € mehr als noch im letzten Jahr. Insgesamt bezeichnete Finanzdirektor Joachim Schnieders die Finanzlage des Bistums als stabil. Der größte Teil, rund 85% der Einnahmen des Bistums kommen aus der Kirchensteuer. Und die hat sich positiv entwickelt.

Trotzdem musste das Bistum im letzten Jahr etwa dreieinhalb Millionen Euro aus den Rücklagen entnehmen und der Anteil wird dieses Jahr sogar noch etwas höher liegen. Das liegt u.a. an den gestiegenen Personalkosten und am größeren Angebot von Plätzen in Kindertagesstätten.