IHK Niedersachsen warnt vor Brexit-Folgen

Die Industrie- und Handelskammer Niedersachsen hat vor den Folgen eines harten Brexits gewarnt. Der Hauptgeschäftsführer der IHK Niedersachsen, Horst Schrage, sagte in einer Mitteilung, der harte Brexit sei unberechenbar. Die Unternehmen in Niedersachsen hätten zwar versucht, sich vorzubereiten. Allerdings könne es noch unbekannte Hürden geben. Sich darauf vorzubereiten sei unmöglich, so Schrage weiter. Das britische Parlament hatte gestern Abend gegen den Austrittsvertrag mit der EU gestimmt.