Ehemalige Politikerin aus Quakenbrück wehrt sich gegen Urteil

Eine ehemalige FDP-Kommunalpolitikerin aus Quakenbrück wehrt sich gegen ein Gerichtsurteil vom letzten Jahr. Sie geht deshalb ab heute vor dem Landgericht Osnabrück in Berufung. Ursprünglich hatte Sie das Amtsgericht Bersenbrück wegen Wahlfälschung verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass sie mehrere Wahlzettel gefälscht hatte. Kurz nach dem Urteil ist sie damals aus der FDP ausgetreten und hatte auch den Stadtrat verlassen.