Urteil im Prozess um toten Säugling erwartet

Am Landgericht Osnabrück geht heute der Prozess um den toten Säugling zu Ende. Das Urteil verkünden die Richter heute Vormittag. Bereits letzte Woche hatten beide Seiten ihre Abschlussplädoyers gehalten. Sowohl Staatsanwaltschaft als auch der Verteidiger des Vaters gehen von Totschlag aus. Der Anwalt des Vaters plädiert aber aufgrund der Drogenvergangenheit auf eine mildere Haftstrafe. Dem 25-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, seinen wenige Tage alten Sohn vorsätzlich getötet zu haben.