Gespräche zur Theatersanierung verschieben sich weiter

Die Gespräche über eine mögliche Theatersanierung in Osnabrück verschieben sich weiter. Geplant war die Debatte eigentlich für die letzte Ratssitzung am vergangenen Montag. Auf Antrag der FDP-Ratsfraktion wurde der entsprechende Tagesordnungspunkt jedoch von der Tagesordnung genommen. Als Grund hierfür nannte die FDP offene Fragen, die sich im Hinblick auf das Brandschutzgutachten ergeben. Außerdem wolle FDP-Fraktionsmitglied Robert Seidler noch einmal mit der Firma ins Gespräch kommen, die das Sanierungsgutachten für das Theater am Domhof erstellt hat. Fortgesetzt werden sollen die Gespräche über eine Sanierung des Theaters bei der nächsten Ratssitzung am 12. März.