125.000 Euro Schaden bei Unfall in Melle

125.000 Euro Schaden hat der Unfall verursacht, in den in der Nacht fünf Autos auf der A30 bei Melle verwickelt waren. Ein Fahranfänger war in eine Leitplanke gefahren, als er in Melle-Ost auf die Autobahn auffahren wollte. Der junge Fahrer, der am Tag zuvor 18 Jahre alt geworden war, ließ den Wagen stehen, ohne die Unfallstelle abzusichern. Vier andere Autos krachten daraufhin ineinander. Der Wagen der Fahranfängers fing Feuer. Die Feuerwehr löschte der Wagen. Außerdem musste sie ein Elektroauto kontrollieren, bis dessen Batterie abgekühlt war. Der Fahrer des E-Autos wurde leicht verletzt.