CDU Georgsmarienhütte fordert alternative Baustellenplanung für B51

Die Georgsmarienhütter CDU fordert, die Bauarbeiten an der B51 anders zu planen als bisher. In einem gemeinsamen Schreiben an Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann sprechen sich der CDU-Vorsitzende der Stadt, Christoph Ruthemeyer, und der Landtagsabgeordnete Martin Bäumer dafür aus, während der Bauarbeiten eine sog. Behelfsbrücke aufzubauen. Damit könne die Verkehrsbelastung in den umliegenden Orten verringert werden. Außerdem müsse die Anbindung von Unternehmen an die B51 verbessert werden. Gebaut werden soll an der Talbrücke in Oesede, die Bauarbeiten sollen Anfang 2021 beginnen und über drei Jahre dauern.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.