Mann aus Wallenhorst soll 125.000 Euro Steuern hinterzogen haben

In Amtsgericht Osnabrück steht ab heute ein 43- Jähriger wegen Steuerhinterziehung vor Gericht. Dem Wallenhorster wird vorgeworfen, als Einzelunternehmer nicht alle Einnahmen und Ausgaben buchhalterisch erfasst zu haben. Insgesamt soll er dadurch Steuern in Höhe von rund 125.000 Euro hinterzogen haben. Zum Prozessstart ist heute auch ein Zeuge geladen.