(PM) Ein Selbstportrait des Rockmusikers Udo Lindenberg hat bei einer Versteigerung 8.151 Euro für das Kinderhospital Osnabrück, Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik, erbracht. Ersteigert wurde es von einer Baden-Württembergerin, die den Betrag auf 10 000 Euro aufstockte. Damit wolle sie die so wichtige Arbeit des Kinderhospitals unterstützen. Sie habe das Bild für ihren Mann, einen Lindenberg-Fan, ersteigert und sei dabei auf das Kinderhospital und seine Bedeutung für die seelische Gesundheit der kleinen Patienten aufmerksam geworden.

Der Sänger und Künstler hatte das Aquarell eigens für das Kinderhospital gemalt. Wilfried Siemering, Verwaltungsdirektor des Kinderhospitals, ist selbst eingefleischter Fan von Udo Lindenberg. Er freut sich sehr über die erfolgreiche Versteigerung. Das Geld solle für den neuen Spielplatz mit besonderen Spielgeräten verwendet werden. Das sei ganz bestimmt in Udos Sinn, ist sich Siemering sicher.

Der Verwaltungsdirektor wusste, dass der Hamburger ein Herz für Kinder hat und hatte ihn daher gebeten, etwas für die kleinen psychisch kranken Patienten zu gestalten. So entstand das Bild mit dem Spruch: „Nimm Dir das Leben und lass es nicht mehr los“.

Zehn Tage lang konnte bei Ebay dafür geboten werden, bereits nach sechs Minuten lagen die Gebote schon bei 1.000  Euro.

Foto: Kinderhospital/Uwe Lewandowski