Stadt Osnabrück will einfacher formulieren

Die Stadt Osnabrück hat Vorschläge erarbeitet, wie man in Zukunft bestimmte Flyer in einfacher Sprache gestalten kann. In einer Mitteilung heißt es, die Stadt verfolge das Ziel, möglichst viele Menschen auf städtische Angebote aufmerksam zu machen. Um das zu erreichen, wolle man in Zukunft mindestens eine Publikation jährlich in leichter Sprache veröffentlichen. Das gehe z.B. durch das formulieren kurzer Sätze. Außerdem sollen nur einfacher Wörter verwendet werden, und falls sich Schwere nicht vermeiden lassen, sollen die erklärt werden. Bisher handelt es sich aber nur um einen Vorschlag. Darüber muss jetzt noch der Jugendhilfeausschuss in der kommenden Woche abstimmen.