(LT) „EDKA“ steht für den „Erwerb digitaler Kompetenzen und Arbeitsmarktintegration“ und ist ein Projekt, das der Verein Exil aus Osnabrück im April starten will. Mit im Boot ist sowohl das Jobcenter Osnabrück als auch die Arbeitsvermittler der MaßArbeit  vom Landkreis Osnabrück. Ziel ist es, Frauen mit Flucht- oder Migrationshintergrund fit für digitale Berufe zu machen. Frauen, die sich für die Teilnahme am Projekt interessieren, können am 8. März um 14 im Gemeindezentrum der evangelisch-reformierten Gemeinde, Bergstraße 16, unverbindlich an einem Info-Treffen teilnehmen. Mitarbeitende von  Exil informieren bei der Veranstaltung über Teilnahmevoraussetzungen, Inhalte und Ablauf. Interessierte Frauen können sich nach der Veranstaltung direkt vor Ort oder später per E-Mail anmelden. OS-Radio Reporterin Lena Thiemt erklärt, wie EDKA ablaufen soll:

Fragen zu EDKA beantworten Jara Hofmann (jara.hofmann@exilverein.de), und Nermeen Alkhodari (nermeen.alkhodari@exilverein.de), Tel. 0541 7602448.