(lt) Im Dezember des vergangenen Jahres lagen die Bewilligungsbescheide von Bund und Land Niedersachsen vor. Nun erfolgte der nächste Schritt zur Instandsetzung der „Teutoburger Wald-Eisenbahn“: Die Landräte Sven-Georg Adenauer (Kreis Gütersloh), Klaus Effing (Kreis Steinfurt) und Michael Lübbersmann (Landkreis Osnabrück) sagten jetzt eine finanzielle Unterstützung des Unternehmens Lappwaldbahn von bis zu 450.000 Euro zu. Passend unterzeichneten sie die kreis- und länderübergreifende Vereinbarung in einem historischen Eisenbahnwagen im Bahnhof von Bad Iburg. Rund zwölf Millionen Euro will das Eisenbahnunternehmen Lappwaldbahn insgesamt in Reparaturarbeiten des Eisenbahnnetzes mit den gut 50 Streckenkilometern zwischen Ibbenbüren, dem Osnabrücker Land und Versmold im Kreis Gütersloh investieren. Ab Ende 2022 soll die Strecke für den modernen Güterverkehr wieder befahrbar sein. OS-Radio Reporterin Lena Thiemt mit den Einzelheiten: