(pm) Lange Beine und großen Augen und Ohren: Im Südamerika-Areal des Zoo Osnabrück kam am vergangenen Wochenende ein Vikunja-Jungtier zur Welt. Die Untersuchung vom Osnabrücker Zootierarzt steht noch aus, Besucher können das kleine Fohlen aber bereits beobachten. Am Wochenende 9./10. März lohnt sich der Besuch des Nachwuchses im Zoo Osnabrück doppelt: Mit besonderen Gutscheinen sparen Zoofreunde die Hälfte des Eintrittspreises.

Am vergangenen Sonntag zählten die Tierpfleger gegen Mittag vier statt drei Vikunjas: Stute Tesoro hatte nach einer Tragzeit von rund elf Monaten ein Jungtier zur Welt gebracht. „Wir hatten schon gar nicht mehr mit Nachwuchs gerechnet – normalerweise werden die Jungtiere eher im Dezember oder Januar geboren. Der Nachwuchs war so auf jeden Fall eine schöne Überraschung“, freut sich Tierpfleger und Revierleiter des Südamerika-Areals Daniel Chirico.

Bereits 20 Minuten nach der Geburt stehen Vikunjas auf eigenen Beinen und versuchen vorsichtig ihre ersten Schritte. „Das war bei dem Jungtier genauso. Allerdings liegt es insgesamt noch viel und ruht sich aus. Aber auch das ist völlig normal“, erklärt der erfahrene Osnabrücker Tierpfleger. „Wir wissen noch nicht, welches Geschlecht das Jungtier hat – so lange es den Tieren augenscheinlich gut geht, lassen wir die Familie zunächst in Ruhe. Das Familienleben soll sich erst einmal einspielen“, erklärt Chirico. In ein paar Wochen stattet der Zootierarzt den Vikunjas einen Besuch ab, um den generellen Gesundheitszustand des Fohlens zu untersuchen und um nach dem Geschlecht zu schauen. Mit etwas Glück können die Tierpfleger das Geschlecht bereits ohne die tierärztliche Untersuchung durch einen günstigen Blickwinkel vermuten. „Aber erst wenn wir ganz sicher sind, können wir auch einen Namen für das Junge suchen“, so Chirico.

„Zoo zum halben Preis“ mit Blick hinter die Kulissen

Ein Besuch der Vikunjas und weiterer Zoobewohner in Osnabrück lohnt sich am Wochenende 9. und 10. März ganz besonders, weil Besucher von der Aktion „Zoo zum halben Preis“ profitieren und mit dem passenden Rabattflyer nur die Hälfte des Eintrittspreises zahlen. Entsprechende Flyer gibt es ab kommender Woche bei Partnern des Zoos, wie dem Marktkauf Nahne, der Bäckerei Brinkhege, dem Modehaus L&T, der Sparkasse Osnabrück, McDonalds sowie bei vielen weiteren Zoounterstützern. An dem besonderen Wochenende können die Besucher außerdem hinter die Kulissen des Zoos blicken: Um 11 Uhr startet beispielsweise das Programm im „Tetra-Aquarium“ und um 12 Uhr erhalten Interessierte einen Einblick auf den Wirtschaftshof der Afrika-Tierwelt „Takamanda“. Alle Programmpunkte mit den jeweiligen Zeiten gibt es am Wochenende an der Zookasse sowie online unter www.zoo-osnabrueck.de. Hier sind unter dem Menüpunkt „Sponsoring“ auch alle Partner des Osnabrücker Zoos aufgelistet.

Bildquelle: Zoo Osnabrück