Kriminalstatistik: Straftaten-Zahl in der Region stabil

Die Zahl der Straftaten in der Region bleibt stabil. Das geht aus der Kriminalstatistik hervor, die die Polizeidirektion Osnabrück heute vorgestellt hat. Die führt rund 85.000 Straftaten für das Jahr 2018 auf. Das sind knapp 200 mehr als noch ein Jahr zuvor. Trotzdem ist das der zweitniedrigste Wert der vergangenen 25 Jahre. Deutlich zurückgegangen ist die Zahl der Einbrüche, die sank um 13 Prozent im Verglich zum Vorjahr. Gestiegen ist dagegen die Zahl der sexuellen Übergriffe, das liegt laut Polizeipräsident Michael Maßmann auch am reformierten Strafrecht in dem Bereich.