(sh) Im Jahr 2002 hat die Stadt Osnabrück ihre kommunale Wohnungsbaugesellschaft verkauft. Wegen der aktuellen Wohnungssituation in Osnabrück passt das jetzt aber ganz vielen Menschen überhaupt nicht mehr. Deshalb gibt es viele Stimmen, die eine neue kommunale Wohnungsbaugesellschaft fordern. Dafür gab es sogar über 13.000 Unterschriften bei einem Bürgerbegehren. Und die Osnabrücker Stadtratsfraktionen von SPD, Grünen und Linken sind ebenfalls dafür und haben darüber gestern bei einer öffentlichen Fraktionssitzung diskutiert. OS-Radio Reporter Sören Hage berichtet: