© klinikum-osnabrueck.de

Kliniken in Osnabrück: Fusion scheitert

Die Paracelsus-Klinik und das Klinikum Osnabrück werden nicht zusammengelegt. Die Gespräche über die Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft seien am Montag beendet worden. Darüber wurden die Paracelsus-Mitarbeiter gestern in einer außerordentlichen Betriebsversammlung informiert. Geplant war eine neue Gesellschaft, an der sich das Klinikum zur Hälfte an der Paracelsus-Klinik beteiligt. Grund für das Scheitern der Fusionsverhandlungen sei vermutlich das Geld gewesen, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende des Klinikums Fritz Brickwedde gegenüber der Neuen Osnabrücker Zeitung. Man habe sich in den Gesprächen nicht auf einen für beide Seiten annehmbaren Kaufpreis einigen können.