©-Landkreis-Osnabrück

Sieben Millionen Euro will die Bundeswehr in die Artlandkaserne in Quakenbrück investieren. Das kündigte Verteidigungsstaatssekretär Gerd Hoofe bei einem Besuch in der Kaserne an. Das Geld wolle das Ministerium für neue und moderne Unterkünfte sowie Lagerhallen ausgegeben. In der Artlandkaserne ist ein Versorgungsinstandsetzungszentrum für Sanitätsmaterial untergebracht. Es versorgt die Bundeswehr in der Region mit Sanitätsmaterial, aber auch für deren Einsatz in Mali in Afrika. Außerdem sind die Quakenbrücker Soldaten Teil der sogenannten „Schnellen Speerspitze“ der NATO. Alle Infos zum Thema gibt es in folgendem Mitschnitt aus unserem Programm: