AKW Grohnde bleibt vom Netz

Das Atomkraftwerk Grohnde bleibt erstmal vom Netz. Das hat das niedersächsische Umweltministerium mitgeteilt. Die Entscheidung darüber habe der Betreiber selbst getroffen. Grund sei ein Ausfall an einem Messwerterfassungsinstrument im Reaktorkern. Um die Ursache zu klären, sei es erforderlich, den Reaktor zu öffnen. Die Sicherheit der Anlage sei aber nicht beeinträchtigt.