IfM Osnabrück bekommt Neubau

Das Institut für Musik (IfM) der Hochschule Osnabrück bekommt einen Neubau. Offizieller Start der Bauarbeiten ist am Donnerstag mit dem Spatenstich im Stadtteil Westerberg. Mit dem Neubau sollen alle bisherigen Standorte des Instituts unter einem Dach zusammengeführt werden, sagte Dekan Sascha Wienhausen der Neuen Osnabrücker Zeitung. Etwa zehn Millionen Euro wird er voraussichtlich kosten – der größte Teil kommt aus Rücklagen der Hochschule. 1,25 Millionen Euro gibt die Fuchs-Stiftung. Ende 2020 soll der Bau fertig sein.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert