Meller Polizei ermittelt gegen mutmaßliche Drogenbande

(SöSö) Die Polizei in Melle hat bei Ermittlungen gegen eine mutmaßliche Drogenbande die Wohnungen von 14 Menschen durchsucht. In einer Mittelung heißt es, man habe seit Anfang April gegen die Verdächtigen ermittelt, u.a. weil sie Drogen nach Deutschland gebracht und verkauft hätten. Auch für andere Straftaten wie gefährliche Körperverletzung, Erpressung oder Diebstahl sollen sie verantwortlich sein. Vor knapp zwei Wochen durchsuchten Polizisten die Wohnungen der Verdächtigen, dabei fanden sie verschiedenes Beweismaterial. Die Ermittlungen gehen weiter.