Abgasaffäre: Nicht immer Anspruch auf Entschädigung

(SöSö) Nicht alle Autofahrer, die im Rahmen der Abgasaffäre einen Diesel gekauft haben, haben Anspruch auf Entschädigung. Das Oberlandesgericht Oldenburg hat ein Urteil des Landgerichts Osnabrück bestätigt. Das hatte Anfang des Jahres die Klage einer Frau abgewiesen, die 2017 ein Dieselauto gekauft hatte. Sie wollte Geld vom Hersteller zurückhaben, weil sie sich getäuscht sah. Das Landgericht hatte gegen die Frau entschieden, weil 2017 die gesamte Thematik um die Abgasaffäre bereits bekannt gewesen war. Dieser Ansicht folgte das Oberlandesgericht jetzt.

Symbolfoto © pixabay.com