Standsicherheitsprüfungen auf den kommunalen Friedhöfen in Vehrte und Icker

(SW) Die Gemeinde Belm will in der kommenden Woche wackelnde Grabsteine und Grabmale aufspüren. Standsicherheitsprüfungen werde es laut Gemeindesprecher Dirk Meyer auf den kommunalen Friedhöfen in Vehrte und Icker geben. Eigens dafür geschulte Mitarbeiter des Bauhofs werden die Prüfung in Form eines Kipp-Tests übernehmen. Im Laufe der Jahre können Grabsteine u.a. durch Witterungseinflüsse wackelig werden. Angehörige seien verpflichtet, auftretende Mängel zu beheben.

Foto: Im Zeitraum vom 16. bis 27. September überprüfen Mitarbeiter des Belmer Bauhofes die Standsicherheit der Grabsteine auf den kommunalen Friedhöfen in Icker und Vehrte. Symbolfoto: Gemeinde Belm/D. Meyer

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.