Vechta: Autofahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Nordwestbahn

(SW) In Vechta ist heute Morgen (11.09.) ein Autofahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Personenzug der Nordwestbahn ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 46-Jährige an einem unbeschrankten Bahnübergang den herannahenden Zug offenbar übersehen. Sein Wagen wurde durch den Aufprall in einen Graben geschleudert und geriet sofort in Brand. Der Mann starb noch an der Unfallstelle. Der 49-jährige Lokführer und die rund 30 Insassen des Zuges blieben unverletzt.