Unfall

Sperrung nach Unfall auf A33 bei Osnabrück

(MO) Wegen eines Auffahrunfalls ist die A33 bei Osnabrück am Donnerstagabend für fast zwei Stunden voll gesperrt gewesen. Ein Autofahrer war auf einen Wagen mit Anhänger vor ihm aufgefahren. Warum, ist unklar. Nach Polizeiangaben hatte der Fahrer getrunken und 0,3 Promille Alkohol im Blut. Zwei Personen wurden schwer verletzt. Zuerst hieß es, es habe nur leicht Verletzte gegeben. Weil nach dem Unfall viele Autoteile auf der Autobahn lagen, musste sie in Richtung Diepholz zwischen Harderberg und dem Kreuz OS-Süd für Aufräumarbeiten gesperrt werden.