Grüne fordern mehr Initiative für ÖPNV

(MO) Die Grünen in der Region Osnabrück schlagen vor, die Fahrpreise im Öffentlichen Personennahverkehr in Stadt und Landkreis Osnabrück drastisch zu senken. In einer gemeinsamen Erklärung fordern sie, Ein-Euro-Tickets einzuführen. Das solle aber nur ein Teil einer ÖPNV-Offensive sein. Außer einfacheren und billigeren Tarifen müsse es noch weitere Anreize geben, um mehr Menschen für Bus und Schiene zu gewinnen. Dazu gehörten mehr Verbindungen und mehr Park-and-Ride-Plätze. „Um mehr Menschen für die Schienen- und Busnutzung zu gewinnen, muss das Angebot deutlich attraktiver werden. Das sind wir den Menschen und dem Klimaschutz schuldig. Hierfür ist eine deutlich stärkere Kooperation und mehr Engagement von Stadt, Umlandgemeinden und Landkreis notwendig. Dafür werden wir uns bei der Beratung des neuen Nahverkehrsplans und darüber hinaus einsetzen“, kündigen die designierte neue Landrätin, Anna Kebschull, und der verkehrspolitische Sprecher der Stadtratsfraktion, Michael Kopatz, an.