Feuerwehr, Brand

Noch Fragen nach Sturz in Lüftungsschacht

(MO) Nach dem Sturz eines Jugendlichen in einen Lüftungsschacht in Osnabrück sind noch nicht alle Frage geklärt. Weiterhin unklar ist, wie der 17-jährige und sein 14-jähriger Freund auf das Dach des Kaufhauses Galeria Kaufhof gekommen sind. Auch unklar ist, was beide dort wollten. Der 17jährige war am Mittwochabend in den 40 Meter tiefen Lüftungsschacht gefallen. Gestoppt wurde sein Fall nach etwa zwei Metern durch Eisenstangen. Die Feuerwehr konnte ihn retten. Möglicherweise müssen die Eltern des Jungen den Einsatz bezahlen. Die Kosten könnten bis zu 10.000 Euro betragen.