Urteil gegen Drahtzieher von “falschen Polizisten”

(MO) Das Landgericht Osnabrück will heute das Urteil in einem Betrugsprozess um falsche Polizisten verkünden. Angeklagt ist ein Mann, der als Drahtzieher einer Bande gilt, die vor allem ältere Menschen um insgesamt 200.000 Euro betrogen haben soll. Dazu haben sich Anrufer als Polizisten ausgegeben. Weil sich Diebesbanden in ihrer Nachbarschaft befänden, sollten die Senioren ihr Geld in Sicherheit bringen, indem sie es Mittelsmännern geben. Die Staatsanwaltschaft hat acht Jahre Haft für den Angeklagten gefordert.