Frau im Gleisbett – Nordwestbahn muss notbremsen

(MO) Weil sich eine Frau zwischen Bahngleisen aufhielt, musste ein Zug der Nordwestbahn (NWB) bei Bramsche (Kreis Osnabrück) eine Notbremsung machen. Der Zug war am frühen Montagabend auf der Fahrt von  Osnabrück nach Oldenburg unterwegs. Zwischen Bramsche und Bramsche-Hesepe bemerkte der Zugführer die Frau und leitete sofort eine sogenannte Schnellbremsung ein. Etwa 100 Meter vor der Frau kam der Zug zum Stehen. Die Frau verschwand daraufhin, eine Fahndung nach ihr blieb erfolglos. Im Zug gab es wegen der Schnellbremsung keine Verletzten. Sieben Züge verspäteten danach sich aber um insgesamt etwa anderthalb Stunden.