Arbeiten nach Rohrbruch in Osnabrück dauern länger

(MO) Ein Wasserrohrbruch in Osnabrück sorgt für längere Sperrungen als gedacht. Die Reparaturarbeiten an der Kreuzung Breite Güntke / Pagenstecherstrasse im Stadtteil Weststadt dauern noch bis zum nächsten Freitag (25. Oktober). Bislang waren die Stadtwerke davon ausgegangen, dass sie an diesem Wochenende beendet werden können. Bei dem Rohrbruch war am Montag die Straße in dem Kreuzungsbereich unterspült worden und danach abgesackt.

Einschränkungen im Kreuzungsbereich

In diesem Zuge kommt es zu Einschränkungen im Kreuzungsbereich: Die bereits eingerichtete Sperrung auf der Pagenstecher Straße stadteinwärts bleibt bestehen. Die Sperrung bezieht sich auf die Rechtsabbiegerspur in Richtung „Breite Güntke“ sowie die rechte Geradeausspur an der Pagenstecher Straße. Die linke Geradeausspur in Richtung Stadt bleibt für den Verkehr frei. Zusätzlich werden ab Donnerstag, 10. Oktober, die zwei Rechtsabbiegerspuren in der Römereschstraße stadtauswärts auf eine Abbiegerspur reduziert. Die Zufahrt von der Römereschstraße in die „Breite Güntke“ ist nicht möglich. Der Radweg an der Pagenstecher Straße ist im Kreuzungsbereich stadteinwärts gesperrt. Für die Radfahrer ist eine Umleitung über den Walkmühlenweg und die Natruper Straße ausgeschildert.