Bahn erhöht Zugverbindungen zum Winter-Fahrplanwechsel

(SW) Mit zusätzlichen IC- und ICE-Verbindungen verbessert die Deutsche Bahn zum Winter-Fahrplanwechsel ab Mitte Dezember (15.12.) die Anbindung der norddeutschen Großstädte. Zwischen Hamburg, Bremen, Osnabrück und Köln sollen laut Bahn dann bis zu 22 Züge täglich pro Richtung fahren. IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf bewertete die zusätzlichen Intercitys zwischen Osnabrück und Berlin als guten ersten Schritt. Ziel müsse allerdings der Stundentakt auf der West-Ost-Achse bleiben. Erfreulich seien auch die Taktverdichtungen auf der Nord-Süd-Achse zwischen Hamburg und dem Ruhrgebiet. Beides trage dazu bei, Bahnfahren noch attraktiver zu machen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.