Dissener Stadtrat muss vor Gericht

(HW) Der Rat der Stadt Dissen muss vor das Osnabrücker Verwaltungsgericht. Das Gericht teilt mit, dass es um das Ergebnis der Dissener Bürgermeisterwahl gehen werde. Bei der Wahl im Mai hatte sich der Kandidat Eugen Görlitz mit nur 28 Stimmen gegen seinen Gegner Ulrich Meyer zu Drewer durchgesetzt. Meyer zu Drewer begründete die Niederlage damit, dass eine Wahlhelferin ein Foto eines ausgefüllten Wahlzettels per WhatsApp verschickt hatte. Der Rat hatte eine Wiederholung der Wahl abgelehnt.               

Symbolfoto: Copyright Pixabay