(PM) Im Jahr 2020 wird die Gelbe Tonne in der Stadt Osnabrück eingeführt und die bisherige Sammlung über Gelbe Säcke eingestellt. Wir (Der Osnabrücker ServiceBetrieb) haben auf wichtige Fragen zur Umstellung auf das neue Sammelsystem zusammengefasst:

Wann wird die Gelbe Tonne eingeführt?
Zum 1. Januar 2020 wird die Gelbe Tonne stadtweit in Osnabrück eingeführt.

Wie oft wird die Gelbe Tonne geleert?
Die Gelbe Tonne wird alle 14 Tage geleert.

Warum wird die Gelbe Tonne eingeführt?
Die Verschmutzung von Osnabrücks Straßen durch vom Winde verwehte Plastikverpackungen oder angenagte bzw. aufgepickte Gelbe Säcke soll damit der Vergangenheit angehören. Außerdem vermeidet die Tonne die ständige Neuproduktion von Kunststoffsäcken, die lediglich dazu dienen, den Abfall zu erfassen. Das lästige Besorgen der Abholkarten und der Säcke entfällt zukünftig. Zudem ist die Gelbe Tonne geeignet, eine Erhöhung der getrennt erfassten Menge an wertstoffhaltigen Abfällen zu erreichen.

Wann werden die Behälter verteilt?
Die Auslieferung der Behälter erfolgt ohne vorherige Anmeldung ab Mitte November, so dass sie pünktlich ab dem 1. Januar 2020 zur Verfügung stehen. Die Gelbe Tonne wird erst ab 2020 geleert. Für alle Abholungen in 2019 sind noch die Gelben Säcke zu nutzen.

Wie erkenne ich meine Gelbe Tonne?
Das vom OSB für die Verteilung beauftragte Unternehmen stellt die neuen schwarzen Behälter mit gelbem Deckel an der Grundstücksgrenze für Sie bereit. Auf einem seitlichen Aufkleber ist Ihre Adresse aufgedruckt. Bitte holen Sie nur den für Sie vorgesehenen Behälter auf Ihr Grundstück.

Kostet die Gelbe Tonne etwas zusätzlich?
Nein, wir stellen Ihnen die Tonne kostenlos zur Verfügung. Beim Einkaufen bezahlen Sie als Verbraucher die Kosten für die Erfassung und das Recycling über den Preis der verpackten Produkte.

Wie wird die Behältergröße festgelegt?
Jedem Grundstückseigentümer wird ohne vorherige Anmeldung eine Gelbe Tonne zur Verfügung gestellt. Die Behältergröße richtet sich nach der Anzahl der Bewohner eines Hauses. Als Grundlage rechnen wir mit 15 Liter pro Einwohner und Woche. Für einen 4-Personen-Haushalt und einer 14-tägigen Abfuhr bedeutet das 15 Liter x 4 Personen x 2 Wochen = 120 Liter-Tonne.

Welches Grundstück bekommt welche Behältergröße?
Für Wohneinheiten mit weniger als 5 Einwohnern ist eine Gelbe Tonne mit 120 Litern vorgesehen und bei mehr als 20 Personen Großbehälter mit 1.100 Litern. Alle anderen Objekte erhalten mindestens eine Gelbe Tonne mit 240 Litern. Bestehende Entsorgungsgemeinschaften oder Nachbarn, die sich eine Restabfall- oder Altpapiertonne teilen, werden dabei als ein Objekt bzw. eine Einheit berücksichtigt.

Gibt es ab 2020 noch Gelbe Säcke?
Nein, es werden ab dem 01.01.2020 keine Gelben Säcke mehr verteilt bzw. herausgegeben und auch nicht mehr abgeholt. Im Osnabrücker Stadtgebiet ist kein paralleles Sammelsystem von Säcken und Tonnen vorgesehen. D.h. abgestellte Gelbe Säcke werden ab Januar nicht mehr mitgenommen und sollten vorher in die Gelbe Tonne umgefüllt werden.

Muss ich eine Gelbe Tonne nehmen? Kann ich die Gelbe Tonne abbestellen?
Die Entsorgung von Verkaufsverpackungen über die Gelbe Tonne ist empfehlenswert. Denn nach dem Verpackungsgesetz besteht die Pflicht zur Getrenntsammlung. Als Eigentümer können Sie die Tonne schriftlich abbestellen. Bitte bedenken Sie, dass Sie ohne Gelbe Tonne Ihre Verpackungsabfälle nur über die Recyclinghöfe oder das Abfallwirtschaftszentrum Piesberg selbst entsorgen können.

Kann ich auch eine kleinere Gelbe Tonne bekommen?
Es besteht die Möglichkeit, anstatt einer 240 Liter-Tonne auch eine 120 Liter Tonne zu erhalten. Sollten Sie einen Tausch wünschen, kontaktieren Sie bitte unser Servicecenter.

Kann ich mit meinen Nachbarn eine gemeinschaftliche Gelbe Tonne nutzen?
Zusammen mit Ihren Nachbarn können Sie Entsorgungsgemeinschaften bilden. Bitte kontaktieren Sie hierfür unser Servicecenter.

Kann ein Grundstück auch eine größere oder mehrere Behälter bekommen?
Auf Basis der bundesweiten Erfahrungen ist eine Tonne pro Haushalt bis 8 Personen ausreichend. Wenn man die Verpackungen leicht zusammendrückt und lose einwirft, kann der Platz in der Tonne besser ausgenutzt werden. Bitte prüfen Sie zunächst einige Zeit, ob das Volumen der Gelben Tonne für Sie ausreicht. Sollte das bereitgestellte Behältervolumen dennoch nicht ausreichen, z.B. weil sich die Anzahl der Bewohner geändert hat, kann nach Prüfung ein größerer oder zusätzlicher Behälter aufgestellt werden. Bitte wenden Sie sich an unser Servicecenter.

Sollen Verpackungen lose oder im Beutel gesammelt werden?
Aus ökologischer Sicht ist von einem zusätzlichen Beutel für die Verpackungen abzuraten, zumal diese dann auch mehr Platz in der Gelben Tonne benötigen. Eine lose Sammlung in der Verpackungstonne ist daher zu befürworten.

Wie können Mehrmengen entsorgt werden, wenn meine Gelbe Tonne mal nicht ausreicht?
Zusätzlich zur Gelben Tonnen können Verkaufsverpackungen kostenlos an den drei Recyclinghöfen im Stadtgebiet und am Abfallwirtschaftszentrum Piesberg abgegeben werden.

Woher bekomme ich den Abfuhrkalender für die Gelbe Tonne?
Der Abfuhrkalender wird einmal im Jahr an alle Osnabrücker Haushalte geschickt. Gerne senden wir Ihnen postalisch ein Exemplar zu, sollten Sie keinen erhalten haben. Alternativ können Sie unter
www.osnabrueck.de/osb Ihren Abfuhrkalender ausdrucken oder exportieren. Für Smartphone-User empfehlen wir unsere Müllabfuhr-App, die Sie erinnert, Ihre Tonnen rechtzeitig an die Straße zu stellen.

Werden durch die Einführung der Gelben Tonne die Abfallgebühren steigen?
Nein, durch die Systemumstellung vom Sack zur Tonne ergeben sich keinerlei Gebührenänderungen. Die Gelbe Tonne wird durch die Dualen Systeme außerhalb der öffentlichen Abfallentsorgung finanziert.

Haben Sie weitere Fragen auf dem Herzen? Dann schicken Sie gerne eine E-Mail unter GelbeTonne@osnabrueck.de.

Foto © OSB, Andre Richtering